Badmintonjugend spielt ganz stark beim Teenie Turnier in Wesel

Die Lippramsdorfer Badmintonjugend spielte beim Teenie Turnier in Wesel sehr stark auf und stand gleich drei Mal ganz oben auf dem Treppchen!

Einen ungefährdeten Turniersieg konnte Franziska Drees im A-Feld des Mädcheneinzels U11 einfahren. Lea Dieckmann durfte als Neuling, bei ihrem ersten großen Turnier auch gleich nach ganz oben aufs Treppchen klettern und sicherte sich den großen Pokal im B-Feld des Mädcheneinzels U11.

Im Mädcheneinzel U13 waren gleich fünf Lippramsdorfer Mädchen höchst erfolgreich. Leonie Drees konnte sich in einem spannenden, vereinsinternen Duell, im Finale, knapp gegen Finja Mozdzieng durchsetzen. Lediglich der dritte Platz wurde nicht von Lippramsdorfer Mädchen besetzt. Platz 4 sicherte sich Emma Socha vor Marit Kleine Büning und Lara Vahnstiege, die zusammen den 5. Platz belegten.

Im Jungeneinzel U9 stieß Emil Kleine Büning, der ebenfalls sein erstes großes Turnier spielte, auf sehr stark spielende Gegner. Dennoch konnte Emil mit dem 4. Platz mit aufs Treppchen steigen. Im Jungeneinzel U13 wurde Moritz Hemsing in einem ebenfalls starken Feld siebter. Liv Diekmann, die als Quereinsteiger erst seit dieser Saison Badminton spielt, sicherte sich direkt den 3. Platz im Mädcheneinzel U15. In den letzten beiden Spielen des Teenie Turniers, sicherten sich im Jungeneinzel U15 noch Till Hemsing den 3 Platz, vor Luka Kemming auf Platz 4.

Badmintonnachwuchs erfolgreich beim Verbandseinzelranglistenturnier in Wesel

Minimannschaft U11 sichert sich vorzeitig die Meisterschaft

Am vorletzten Spieltag sicherte sich die U11 Minimannschaft mit einem klaren 6:0 Sieg gegen die Gäste vom PSV Gelsenkirchen-Buer die Meisterschaft!

Finja Mozdzieng erreicht den 3. Platz bei der Bezirksrangliste

 

 

 

Marathon bei den Stadtmeisterschaften

Badminton: Die 27. Stadtmeisterschaften der Schüler- und Jugendspieler wurden in den Lippramsdorfer Turnhallen wieder zur Marathon-Veranstaltung.

Wie schon im letzten Jahr verursachte die regnerische Wettervorhersage bei den Veranstaltern etwas Nervosität, da das Hallendach der Lippramsdorfer Turnhalle immer noch nicht instandgesetzt wurde. Am Ende konnten aber die 167 ohne Zwischenfälle durchgeführt werden. Mit einer höheren Teilnehmerzahl als im letzten Jahr war es aber notwendig die Startzeiten auf Samstag 10 Uhr und Sonntag 8:30 Uhr vorzuverlegen. Insgesamt waren die 5 verfügbaren Spielfelder für über 16 Stunden über die beiden Tage belegt. Mit zahlreichen Helfern bei der Cafeteria, Spielleitung und den Begegnungen der Kleinsten war aber auch der Ablauf immer reibungslos. Somit konnte Abteilungsleiter Ansgar Drees auf eine gelungene Stadtmeisterschaft blicken.

Insgesamt kämpften 32 Mädchen und 34 Jungs um 22 Stadtmeistertitel in den verschiedenen Altersklassen und den Disziplinen Einzel Doppel und Mixed. Besonders stark stellten sich die jüngeren Altersklassen dar, was den positiven Trend in dieser Sportart belegt. Auch bei der Titelvergabe entwickelte sich ein spannendes Rennen, was am Ende der ATV Haltern mit 11 Titeln gegen den LSV mit 10 Titeln ganz knapp für sich entscheiden konnte. Die erfolgreichsten Athleten dieser Titelkämpfe kamen dementsprechend aus beiden Lagern. Für den LSV sicherte Leonie Drees alle drei möglichen Stadtmeistertitel, sogar den Mixed-Wettbewerb in einer höheren Altersklasse und Noah Kalde wurde für den ATV drei Mal Stadtmeister.

Zum Abschluss bedankte sich Jan Breitkreuz vom Stadtsportverband noch mal beim Ausrichter und betonte das sich die Badmintonstadtmeisterschaften als größte Veranstaltung nach dem Fußball in Haltern etabliert hat. So lässt es sich optimistisch in die kommenden Jahre blicken.

Ergebnisse Einzelwettbewerbe

Ergebnisse Doppelwettbewerbe

Badminton-Nachwuchs gewinnt das Maikäferturnier in Mülheim

Am vergangenen Wochenende nahm der Nachwuchs des LSV beim Badmintonturnier in Mülheim teil. Mit 14 Spielerinnen und Spielern stellte der LSV eine der größten Gruppen im Turnier. Den größten Erfolg konnte der Nachwuchs im Mädchendoppel U11 verbuchen, in dem Leonie und Franziska Drees den ersten, Emma Socha und Finja Mozdzieng den zweiten und Klara Overhoff und Marit Kleine Büning den vierten Platz belegten. Im Mädchendoppel U15 belegten Marie Venhoff und Celina Mozdzieng den dritten Rang. Im Einzel konnte Franziska Drees in der U9 ihren zweiten Turniersieg verbuchen und Leonie Drees belegte in einem starken Starterfeld im Mädcheneinzel U11 den vierten Platz.

Die Badminton-Kids holen 2 Titel in Wesel

Am Sonntag 31.03.2019 nahmen 10 Kinder der Badmintonabteilung des SV Lippramsdorf erfolgreich beim 30. Teenie-Turnier in Wesel teil.

Lara Vahnstiege sicherte sich den Titel im Mädcheneinzel U11 und Franziska Drees im Mädcheneinzel U9.

Nachwuchs-Stadtmeisterschaften 2018 in Lippramsdorf

Am 27. Und 28. Oktober starten wieder die Badmintonstadtmeisterschaften in der Lippramsdorfer Turnhalle für die Halterner Schüler und Jugendlichen. Dazu erwarten die Veranstalter mit fast 60 Teilnehmern wieder eine Vielzahl von Spielern für die beiden Tage.

 


Am Samstag startet der Spielbetrieb um 11:00 Uhr und am Sonntag um 9:00 Uhr. Zwischen den Begegnungen werden Spieler und Zuschauer in der Cafeteria mit Speisen und Getränken versorgt. Die Spieler werden gebeten sich eine halbe Stunde vor der angesetzten Uhrzeit spielbereit bei der Spielleitung anmelden. Die Siegerehrung ist am Sonntag für 16:00 Uhr geplant. Die einzelnen Disziplinen sind zu folgenden Zeiten angesetzt:

JE U19 Sonntag 09:00
JE U17 Samstag 11:00
JE U15 Samstag 15:30
JE U13 Samstag 16:30
JE U11 Sonntag 13:00
JE U9 Sonntag 15:30
ME U19 Sonntag 15:30
ME U17 Sonntag 15:00
ME U15 Samstag 15:00
ME U13 Samstag 11:00
ME U11 Samstag 13:30
ME U9 Sonntag 09:00
JD U19 Sonntag 12:00
JD U17 Sonntag 13:30
JD U15 Samstag 18:00
JD U13 Sonntag 09:00
JD U11 Sonntag 11:30
MD U19/17 Sonntag 15:30
MD U15/13 Samstag 11:00
MD U11 Samstag 11:00
MIX U19 Samstag 18:00
MIX U17 Sonntag 12:00
MIX U15 Sonntag 10:30
MIX U13 Samstag 14:00
MIX U11 Sonntag 09:00

Karneval


LSV 1 mit einem Remis im Spitzenspiel

Am Samstag ging es für den LSV 1 zum Spitzenspiel der Bezirksklasse nach Bocholt. Mindestens einen Punkt wollte man vom Verfolger entführen, um den 3-Punkte-Vorsprung aufrecht zu erhalten. Da war natürlich der Ausfall von drei Stammspielern kein gutes Vorzeichen. Aber die Lippramsdorfer kamen gut in die Partie und die Begegnungen hielten was sie versprachen. Beide Herrendoppel mussten in den Entscheidungssatz und beide Male hatte der LSV mit Finke/Kleine Büning und Grewing Selimspahic die Nase vorn. Danach ging aber lange Zeit nichts. Neben dem kampflos abgegeben Damendoppel konnten auch die folgenden Spiele nichts zählbares beisteuern. Erst Christian Grewing im 3. Herreneinzel brach dann wieder den Bann ehe Klaus Kleine Büning als letzter auf das Spielfeld ging. Auch da sah es lange nicht gut aus. Der erste Satz war mit 10:21 auch schnell weg, ehe Klaus langsam ins Spiel kam. Danach lief es aber un mir 21:15 und 21:13 konnte das Spiel und das angestrebte Unentschieden auch verbucht werden. Damit muss der LSV noch 2 von den verbliebenen 3 Spielen gewinnen, um sicher die Meisterschaft verbuchen zu können.

Bereits am vergangenen Mittwoch musste der LSV 2 im Bewusstsein der schon sicheren Meisterschaft den ersten Punktverlust hinnehmen. Grewing/Grewing und Wellmann/Selimspahic punkteten in den Doppeln sowie Matthias Wellman im Einzel und Bettina Bähr und Erik Selimspahic im Mixed. Aber auch mit diesem 4:4 Unentschieden ist am direkten Wiederaufstieg nichts zu ändern.

Auch der LSV 3 war am Sonntag erfolgreich. Mit Hemsing/Bühner, Drees/Hardes und den Damen Kleine Büning/Rieck waren alle Doppel für den LSV erfolgreich. Anschließend konnte Andreas Hemsing im 1. Herreneinzel den vierten Punkt sichern ehe die Lippamsdorfer es bis zum letzten Spiel spannend machten wo dann Nadine Rieck und Dirk Bühner den Punkt zum 5:3 sichern konnten.

Einen klaren Sieg verbuchte die Mini 2 gegen den VfB Gelsenkirchen. Marie Venhoff, Celina Mozdzieng, Emilie Degir, Tim Kunert und Sophie Balke schicken den Gegner aus dem Ruhrgebiet mit 5:1 nach Hause und stellen in der Liga wieder den Anschluss ans Tabellenmittelfeld her.

Spannender war es dann im Lokalderby der Mini 3 gegen den ATV Haltern. Till Hemsing und Linus Terhardt sicherten einen Punkt im Doppel. Anschließend konnte Till und Finja Mozdzieng noch im Einzel punkten, aber für mehr als ein 3:3 Unentschieden sollte es dann nicht mehr reichen.


Aktuelles

Badminton

Mit nur einer Niederlage schlossen die Badmintoncracks des LSV das Wochenende ab, und konnten dabei zwei Herbstmeisterschaften feiern.

Badminton

Die Teams des LSV Badminton sammeln erste Punkte im Kampf um die Meisterschaft.